Botschafter des Glaubens

embassy

Der 69. Tag der Unabhängigkeit Sri Lankas wurde nicht nur auf der Insel im indischen Ozean selbst gefeiert, sondern auch in Berlin. Neben Gästen aus dem Auswärtigen Amt und der Bezirksverordnetenversammlung waren auch Vertreter der vier größten Religionen eingeladen – eine Geste, die dem Botschafter seit Jahren sehr wichtig ist. Sri Lanka hat seit seiner Unabhängigkeit auch eine Geschichte regional und ethnisch motivierter Konflikte hinter sich. Versöhnung und Toleranz spielen vor allem seit der Präsidentschaft Maithripala Sirisenas eine große Rolle. Und so sollen auch alle Glaubensgemeinschaften an diesem Tag zu Wort kommen. Segen kann man zwar nie zu viel haben, es gilt aber trotzdem ein strenges Zeitlimit. Zwanzig Minuten haben die zwei Hindu-Priester, die zwei buddhistischen Mönche, der Imam und ich insgesamt, um unserer jeweiligen Tradition gemäß für das Wohl des Landes und die Freundschaft der Völker zu beten. Doch trotz allem, in der Auslandsvertretung von Sri Lanka ist das Christentum an diesem Tag staatstragender als in Berlin das ganze Jahr.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Pastorale Orte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s